Allgemeine Teilnahmebedingungen

Allgemeine Teilnahmebedingungen

1. Geltungsbereich, Kundeninformation
Für alle geschäftlichen Kontakte zwischen Saphi und dem TN von Veranstaltungen von Saphi gelten ausschließlich die nachstehend ausgeführten Allgemeinen Geschäfts- und Teilnahmebedingungen in der jeweils gültigen Fassung. Abweichungen und weitere bedürfen der Schriftform. Mit seiner Anmeldung für eine Veranstaltung bzw. der Buchung von Coaching erkennt der TN diese AGBs an.

2. Eigenverantwortung und Haftung
Alle Angebote von Saphi sind keine Therapie oder können eine solche ersetzen. Die Teilnahme setzt eine normale psychische und physische Belastbarkeit voraus. Jeder TN entscheidet selbst, inwieweit er sich auf die angebotenen Prozesse und Übungen während der Veranstaltung einlässt und trägt die volle Verantwortung für sich und seine Handlungen. Er kommt für verursachte Schäden selbst auf und stellt die Kursleiter und Gastgeber von allen Haftungsansprüchen frei.

3. Anmeldung
Anmeldungen für eine Veranstaltung gemäß der Ausschreibung auf der Webseite werden nur schiftlich angenommen. Mit der Absenden erfolgt eine verbindliche Anmeldung für die Veranstaltung. Eine Anmeldebestätigung erfolgt ausschließlich per eMail.
Die Anmeldung zur Teilnahme an der Veranstaltung ist für den Teilnehmer verbindlich. Bei späterer Anreise oder vorzeitiger Abreise werden keine Kosten erstattet.
Mit der Anmeldung gibt der Absender sein Einverständnis zur Speicherung seiner angegebenen Daten. Die Daten werden nach den entsprechenden Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetztes behandelt, ihre Verwendung erfolgt ausschließlich im notwendigen Rahmen. Eine Datenweitergabe an Dritte erfolgt nicht. Mit der Absendung erklärt sich der Absender bis auf Widerruf bereit, eMails durch Saphi zu erhalten.

4. Zahlung
Die Zahlung ist 10 Tage nach Rechnungsdatum ohne Abzug per Überweisung auf das auf der Rechnung angegebene Konto fällig. Beträgt die Zeit zwischen Anmeldung und Veranstaltungsbeginn weniger als 10 Tage, so ist der vollständige Betrag sofort fällig. Entscheidend ist der Geldeingang auf dem Konto. Bei kurzfristigen Anmeldungen kann Saphi die Zahlung in bar am Veranstaltungstag fordern. Das Recht auf Teilnahme an der Veranstaltung besteht nur bei vollständiger Bezahlung des Rechnungsbetrages.

5. Rücktritt, Umbuchung und Ersatzteilnehmer
YOGA-Reisen, Coachings und offene YOGA-Stunden gelten für diesen Paragraph gesonderte Bedingungen. Bitte informieren Sie sich hier bei den ergänzenden Teilnahmebedingungen.

5.1. Rücktritt
Ein Rücktritt von der Anmeldung von einer Veranstaltung ist bis 14 Tage nach der Anmeldung kostenfrei möglich. Hierfür gilt das Datum des Eingangs des Internetformulars per eMail. Bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn beträgt die Stornogebühr 50% des Veranstaltungspreises.
Erfolgt keine ordnungsgemäße Stornierung innerhalb dieser Fristen, so ist die gesamte Veranstaltungsgebühr fällig.
Das Rücktrittsrecht entfällt bei Anmeldungen weniger als 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn. Umbuchungen sind bei kurzfristigen Buchungen nicht möglich.

5.2. Umbuchungen
Umbuchungen können bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn vorgenommen werden. Diese werden pauschal mit 50,- Euro berechnet. Umbuchungen können nur einmalig vorgenommen werden, das 14-tägige Rücktrittsrecht nach Umbuchung ist hierbei ausgeschlossen.

Folgende Umbuchungen sind möglich:
Eine Umbuchung auf eine Veranstaltung des gleichen Inhalts zu einem späteren Zeitpunkt.
Eine Umbuchung auf eine Veranstaltung mit geringerem Preis, die Preisdifferenz ist nicht erstattungsfähig.
Eine Umbuchung auf eine Veranstaltung mit höherem Preis, die Preisdifferenz muss dabei entrichtet werden.

Einzelseminare und YOGA-Reisen können nicht umgebucht werden.

5.3. Ersatzteilnehmer
Es können Ersatzteilnehmer benannt werden, sofern diese die Voraussetzungen zur Teilnahme sowie zur Zulassung der entsprechenden Veranstaltung erfüllen. Ersatzteilnehmer müssen umgehend schriftlich mit allen Anmeldedaten an Saphi gemeldet werde. Die bereitsgezahlte Teilnahmegebühr der Veranstaltung abzüglich der Umbuchungsgebühr von 50,- Euro wird zurückerstattet, wenn der Ersatzteilnehmer bezahlt hat.

6. Absage durch den Veranstalter
Sollte die Veranstaltung aus organisatorischen Gründen oder infolge höherer Gewalt von uns abgesagt werden müssen, wird der gesamte Teilnehmerbetrag zurückerstattet. Für weitere Aufwendungen und sonstige Nachteile, die den Teilnehmern/innen durch die Absage entstehen, kommt der Veranstalter nicht auf.

7. Änderung Leiter der Veranstaltung
Saphi behält sich vor, aus wichtigen Gründen Veranstaltungen im Bedarfsfall durch andere gleichqualifizierte Personen, anstatt wie ausgeschrieben, durchführen zu lassen. Der Nachweis der Qualifizierung dieser Person obliegt ausschließlich Saphi. Bei erforderlichen Änderungen wird der TN per eMail unterrichtet.

Speziell YOGA-Veranstaltungen & Präventionskurse

8. Gesundheitliche Voraussetzungen
Für die Teilnahme an einer YOGA-Veranstaltung ist eine normale Beweglichkeit erforderlich. Wenn physische oder psychische Einschränkungen vorhanden sind, wie zum Beispiel Knieprobleme, Schwierigkeiten beim Aufstehen, Depression, Bandscheibenvorfall etc. dann kontaktieren Sie den Kurs- und Seminarleiter bitte vor der Anmeldung.
Die Entscheidung für eine Teilnahme an einer YOGA- Veranstaltung trifft uneingeschränkt der Kurs- oder Seminarleiter. Diese Entscheidung kann auch nach Veranstaltungsbeginn getroffen werden.

.

YOGA-Schnupperstunde

9.1. Teilnahme
Eine kostenfreie Teilnahme an einer YOGA-Schnupperstunde ist ein Mal möglich. Weitere Male sind machbar, wenn Sie mit einem YOGA-Interessierten kommen, der noch nicht an einer YOGA-Veranstaltung von Saphi teilgenommen hat. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich.

9.2. Rücktritt, Nichterscheinen
Sollte eine Teilnahme nach Anmeldung ihrerseits nicht möglich sein, können Sie kostenfrei bis einen Tag vor Veranstaltungsbeginn absagen oder einen anderen Termin wählen. Bei Nichterscheinen verfällt der Anspruch.

.

Präventionskurse

10.1. Teilnahmebedingung
Mit Bezahlung erhalten Sie eine Teilnahmekarte. Eine Teilnahme am Kurs ist nur mit dieser Karte möglich. Sollten Ihre Karte abhandengekommen sein, dann Sie können sich eine Ersatzkarte für 10,- Euro ausstellen lassen.

10.2. Versäumte Stunden, Abbruch des Kurses
Wenn aus privaten Gründen (auch Krankheit) an einer Stunde während des gebuchten PrävenKurses nicht teilgenommen werden kann, dann besteht im beschränkten Maße die Möglichkeit, die Stunde nur während der Laufzeit des Kurses in einem anderen themengleichen Kurs nachzuholen. Dafür muss eine Abmeldung bis 08:00 Uhr des Tages, an dem die Kursstunde stattfindet, vorliegen. Ansonsten verfällt die Kursstunde. Bei vorzeitigem Abbruch des Kurses seitens des TNs erfolgt keine Rückerstattung der Kursgebühr.

10.3. Beleg für die Krankenkasse
Der Beleg für die Krankenkasse wird am Ende des Kurses ausgehändigt. Voraussetzung für den Erhalt ist die Teilnahme an mindestens 80% der Kursstunden und die vollständige Bezahlung der Kursgebühr.

10.4. Finanzielle Beteiligung der Krankenkasse des TN
Vor Beginn muss jeder TN selbst mit seiner Krankenkassen klären, ob sich diese finanziell an den Kosten beteiligt. Mit Ausgabe des Beleges für die Krankenkasse ist der Vorgang für Saphi abgeschlossen.

10.5. Absage der Veranstaltung/Kursstunde durch den Veranstalter
Im Falle einer Unterschreitung der Mindestteilnehmerzahl, sowie bei Ausfall des Trainers, kann die Veranstaltung oder einzelne Kursstunden schriftlich durch Absenden einer eMail an den Teilnehmer abgesagt werden. Bei Absage einer einzelnen Kursstunde wird durch den Kursleiter ein neuer Termin vorgegeben. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

Schlussbemerkung

11. Unterlagen der Veranstaltung & Copyright, Markenschutz
Alle Unterlagen, Audios, Videos, Bücher und Inhalte der Webseite usw. die durch Saphi zur Verfügung gestellt werden, beinhalten das Copyright von Saphi. Sie dürfen ohne ausdrückliche und schriftliche Genehmigung weder ganz noch in Teilen in irgendeiner Form weitergegeben, veröffentlicht, vervielfältigt oder für eigene oder andere Veranstaltungen verwendet werden.

12. Ablehnung, Ausschluss von Teilnehmern
Saphi ist berechtigt, ohne weitere Angabe von Gründen Teilnehmer von den Veranstaltungen abzulehnen. In diesem Fall werden bereits gezahlte Seminargebühren zu 100% zurück erstattet. Teilnehmer, die wiederholt den Ablauf der Veranstaltung oder der Veranstaltung stören, die Veranstaltung zur Anwerbung von Personen missbrauchen oder Fremdprodukte verkaufen, können vom Veranstaltungsleiter von der Veranstaltung ausgeschlossen werden. Die Veranstaltungsgebühr ist in diesem Fall zu 100% zu entrichten.

13. Buchung/Reservierung von Hotelzimmern
Die Reservierung und Buchung von Hotelzimmern, als auch die Buchung von Flug- und Bahnticketsliegt liegt in der persönlichen Zuständigkeit des Teilnehmers. Ersatzansprüche bei unverschuldetem Ausfall oder Absage der Veranstaltung werden.

14. Datenverarbeitung
Die Auftragsabwicklung erfolgt mit Hilfe elektronischer Datenverarbeitung. Mit der Unterzeichnung bzw. Absendung des Anmeldeformulars erklärt der TN sein Einverständnis zur Speicherung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten. Falls dies nicht gewünscht wird, genügt ein formloses Schreiben an: Saphi, Klein Rietz 17, 15848 Rietz-Neuendorf
Gespeicherte Daten oder Informationen, gleich welcher Art, über TN und/oder die Geschäfts- und/oder Betriebsinterna des Kunden werden streng vertraulich behandelt. Eine Weitergabe an Dritte ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des TNs gestattet. Für personenbezogene Daten gelten die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).

15. Salvatorische Klausel
Sollten Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden oder sollte sich in diesen Geschäftsbedingungen eine Lücke herausstellen, so wird hierdurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmungen oder zur Ausfüllung der Lücke soll eine angemessene Regelung treten, die soweit nur möglich dem am nächsten kommt, was die Vertragsparteien nach dem Sinn und Zweck dieser Geschäftsbedingungen vermutlich gewollt hätten.

16. Anwendbares Recht, Gerichtsstand, Inkrafttreten
Für die vertraglichen Beziehungen gilt ausschließlich deutsches Recht. Bei Vollkaufleuten wird als Erfüllungsort und Gerichtsstand Fürstenwalde vereinbart.

Diese Allgemeinen Geschäfts- und Teilnahmebedingungen gelten ab dem 1. Januar 2016.

Saphi’s Newsletter

HIER meldest du dich für Saphi’s Newsletter an …

Saphi's Newsletter

eBook – GRATIS

Sakira Philipp - Die wirkliche Macht deiner GedankenDu erfährst, wie deine Gedanken dein Leben bestimmen und was du tun kannst, um deinen Gedanken zu verändern. HIER kannst du dein eBook kostenfrei downloaden!